Personalpolitik

Innerhalb des Crédit Agricole Alsace Vosges setzen wir auf engagierte Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen.

Wir sind im Unternehmen darauf bedacht, den Beschäftigten Entwicklungsperspektiven zu bieten. Dafür bildet die Verschiedenartigkeit und Vielfalt unserer Aufgabenbereiche und Fachgebiete und damit unserer Fachkompetenzen die ideale Grundlage. Dieser Ansatz trägt zur dynamischen Personalentwicklung der Regionalkasse bei.

 

Unsere Einstellungspolitik

Die Einstellungspolitik des Crédit Agricole Alsace Vosges ergibt sich direkt aus der Geschäftsentwicklungspolitik.

Der Hauptbedarf betrifft die Tätigkeiten im Vertrieb. Auch im Bereich der unterstützenden Funktionen stellen wir ein: Buchhalter, Mitarbeiter mit organisatorischen Aufgaben, Marketing-Analysten, usw.

80 % der Einstellungen betreffen unsere Filialen, wobei die Berufe auf die verschiedenen Marktsegmente verteilt sind: Privatkunden, selbsttätige und gewerbliche Kunden, Landwirte, Unternehmen, Vermögensverwaltung.

Begleitende Maßnahmen

Um die Entwicklung unserer Märkte und unserer Organisationsstrukturen zu begleiten, führen wir eine Personalbedarfsplanung und ein Programm zur Entwicklung der Qualifikation unserer Mitarbeiter durch. Die zentrale Personalabteilung des Crédit Agricole Alsace Vosges setzt verschiedene Instrumente ein:

  • Weiterbildung: Wir begleiten Ihre Karrierentwicklung durch geeignete Programme, die es Ihnen ermöglichen, neue Fähigkeiten zu erwerben, seien dies fachliche Kompetenzen (Finanzwesen, gesetzliche Bestimmungen und Vorschriften etc.) oder persönliche Kompetenzen (Management, Verhandlungsführung etc.).
  • individuelle Karrierebegleitung durch einen Ansprechpartner in der Personalabteilung
  • jährliche Beurteilungsgespräche mit Ihrem Vorgesetzten, bei denen Sie über Ihre Tätigkeit und Ihre Erfolge sprechen, neue Ziele festlegen und Entwicklungsmöglichkeiten diskutieren.

Unsere Verpflichtungen

Der Respekt des Einzelnen ist einer der Hauptschwerpunkte der Personalpolitik unserer Regionalkasse. Wir sind darum bemüht, die Freude am Beruf und die Fachkompetenz unserer Mitarbeiter zu fördern und verpflichten uns zur Einhaltung folgender Vorgaben und Ziele:

  • Parität im Beruf: Gleichbehandlung der Bewerbungen von Männern und Frauen während des gesamten Einstellungsverfahrens
  • Vielfalt der Profile: Vielfalt und soziale Mischung
  • Ausbildung Studierender: Partnerschaften, Praktika, duale Ausbildungen in der Filiale oder am Verwaltungssitz, je nach Wunsch und beruflicher Ausrichtung des Bewerbers (kaufmännische Ausbildung, Zwischenjahr, berufsbezogener Bachelor-Abschluss usw.)
  • Schutz der Arbeitnehmer: Wachsamkeit, was Diskriminierung und Mobbing angeht
  • Mitspracherecht: Mitspracherecht bei der Umsetzung von Maßnahmen zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen, der Arbeitsorganisation und der Qualität der Arbeitsergebnisse in der Betriebseinheit, der man angehört.
  • Mentoring: Betreuung eines Berufsanfängers durch einen erfahrenen Mitarbeiter zur Stärkung der benötigten Kompetenzen
  • Interne Aufstiegsmöglichkeiten: Förderung der beruflichen Entwicklung innerhalb des Unternehmens
  • Aufrechterhaltung der Beschäftigung von Arbeitnehmern ab 55 Jahren.

 

 Der Crédit Agricole Alsace Vosges ist eine der 39 Regionalkassen des Crédit Agricole: größter Arbeitgeber der Banken- und Versicherungsbranche in Frankreich.